Was mich antreibt

Kunst beginnt zu leben, wenn man die Freude über sie teilt.

 

Ob mittelalterliche Buchmalerei, Holzschnitte oder Kupferstiche aus der Renaissance, Radierungen aus dem 17. Jahrhundert oder Zeichnungen von Künstlern der Gegenwart: Das Wissen über Kunstwerke auf Papier wird nur von wenigen Kennern geteilt, denn diese Blätter werden normalerweise gut vor Licht geschützt in dunklen Kartons aufbewahrt, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Für die Öffentlichkeit bleiben diese Schätze damit unentdeckt und können nicht gewertschätzt werden.

Digitale Aufnahmen und eine gute digitale Dokumentation erleichtern hingegen das Finden, Verstehen und Einordnen dieser wertvollen Objekte und verhindern damit, dass diese kulturellen Höchstleistungen in Vergessenheit geraten.

Ich helfe Ihnen dabei, ein digitales Inventar Ihrer Sammlung zu erstellen und online der Öffentlichkeit zu präsentieren - von der Auswahl der Digitalisierungsmethode und der Software für das Sammlungsmanagement bis hin zur Anleitung für die wissenschaftliche Dokumentation Ihrer Sammlung.

Wer ich bin

Geboren 1976 in Perleberg (Brandenburg).

 

Ich habe Kunstwissenschaft, Betriebswirtschaft und Publizistik in Berlin und Bologna studiert. Nach einigen Jahren im Kunsthandel (Galerie Thomas Schulte, Berlin, und Galerie Kornfeld, Bern) war ich Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds im Graduiertenkolleg „Kunst als Kulturtransfer seit der Renaissance" und wurde 2010 an der Universität Bern promoviert. 2011 absolvierte ich das Certified Program „Digitales Sammlungsmanagement“ an der Donau-Universität Krems mit einer Studie über die Benutzerfreundlichkeit von Museumswebseiten. Seit 2011 berate ich private und öffentliche Sammlungen im Bereich digitaler Archivierung und Präsentation.

 

2013 koordinierte ich die Digitalisierung der rund 4000 Zeichnungen und Druckgraphiken, die Goethes Werke illustrieren, am Freien Deutschen Hochstift - Frankfurter Goethe-Museum. Seit 2014 bin ich am Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Gemeinsam mit der IT-Abteilung und einem externen Dienstleister entwickelte ich das Graphikportal, das seit 2017 die Bestände von mehr als 25 internationalen graphischen Sammlungen auf einer gemeinsamen Plattform vereint. Zugleich koordiniere ich den Arbeitskreis „Graphik vernetzt“ mit mehr als 60 europäischen Mitgliedsinstitutionen.

Mit meinem Mann und meinen drei Kindern lebe ich in Frankfurt am Main.

 

Mitgliedschaften:

 

Verband Deutscher Kunsthistoriker

Deutscher Medienverband

Dr. Gudrun Knaus

Inhaberin

Kontakt

Dr. Gudrun Knaus, Niddastraße 84, 60329 Frankfurt am Main Tel 0176 20709806, gk@gudrunknaus.de  

© 2019 by Gudrun Knaus. Proudly created with Wix.com

  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon